Sweet Home

So findet ihr die passende Schutzhülle für eure Gartenmöbel

Gartenmöbel Schutzhülle

Was bringt eine Gartenmöbel Schutzhülle?

Sonnenstrahlen, Garten, Grillen – da gehören schöne Gartenmöbel natürlich dazu. Da es aber auch im Sommer richtig regnen kann, brauchen unsere Gartenmöbel die passende “Kleidung”, um das unversehrt zu überstehen. Denn Wind, Nässe und auch UV Strahlung machen die Möbel leider nicht schöner, sondern können sie ziemlich strapazieren. Nicht nur Schmutz, sondern auch Schimmel, Rost und Co drohen sonst. Eine Gartenmöbel Schutzhülle muss also her.

Was bringt eine Gartenmöbel Schutzhülle? 

Gartenmöbel Schutzhülle
Garten-Projekte für Selbermachen

Mit einer passenden Gartenmöbel Schutzhülle werden Gartenmöbel wetterfest gemacht. Und müssen nicht ständig wieder abgebaut und eingelagert werden. Denn das kann auf Dauer sehr anstrengend sein. Anstelle des ständigen Möbelräumen ist es wirklich einfacher eine Schutzhülle überzustülpen. Und die guten Stücke so vor Wind und Wetter zu schützen.

Manch einer hat auch weder Garage noch Keller oder ein Gartenhäuschen, wo die Möbel überwintern können. Dann ist eine Gartenmöbel Schutzhülle ein Muss, damit die Möbel den Winter möglichst unversehrt überstehen. Und: Eine gute Gartenmöbel Schutzhülle schützt nicht nur vor Frost und Regen, sondern auch vor UV Strahlung. Und somit im Sommer vor Ausbleichung.

Die Schutzhülle gehört aber in den wenigsten Fällen zum Lieferumfang. Und muss separat erworben werden. Je nachdem welche Sitzgruppe ihr besitzt, ist natürlich eine andere Art von Abdeckung sinnvoll. 

Welche Schutzhülle ist passend für meine Gartenmöbel?

Gartenmöbel Schutzhülle für Sitzgruppen

Die runde Schutzhülle

Wofür? Diese Schutzhülle eignet sich bei einem runden Tisch für eine ganze Sitzgruppe. Also um Tisch + Stühle effektiv abzudecken. Die Handhabung ist kinderlicht. Einfach über die Sitzgruppe stülpen und eventuell mit Klettverschlüssen oder sonstigen Verschlüssen sichern. So bleibt die Hülle auch bei starkem Wind an Ort und Stelle.

Gartenmöbel Schutzhülle
Awnic Schutzhülle
Gartenmöbel Schutzhülle
Tvird Abdeckung
Gartenmöbel Schutzhülle
FOCHEA Abdeckung

Die eckige Schutzhülle

Dementsprechend eignet sich eine eckige Gartenmöbel Schutzhülle für Sets mit einem eckigen Tisch. Oder auch für Loungemöbel, die immer beliebter werden.

Gartenmöbel Schutzhülle
Tvird Abdeckung
Gartenmöbel Schutzhülle
Awnic Abdeckung

Die L Sitzgruppe

Einige Loungemöbel sind auch in L-Form. Da macht es Sinn eine dementsprechende Gartenmöbel Schutzhülle zu wählen. 

Gartenmöbel Schutzhülle
Hentex Cover
Gartenmöbel Schutzhülle
Mehr Garten Schutzhülle

Darüber hinaus gibt es natürlich noch andere Möbel, die spezielle Schutzhüllen erfordern. Wie Strandkörbe, Grills, Gartentische, Stapelsessel, Gartenbänke, Sonnenliegen oder Hängesessel. Solche Schutzhüllen decken einzelne Möbel ab. Am gängigsten sind aber größere Schutzhüllen, die direkt über mehrere Möbel übergeworfen werden können. Ausserdem kann mit dieser Methode oft Platz gespart werden. 

Wie finde ich das richtige Maß?

Natürlich müssen die Maße stimmen. Ist die Schutzhülle zu klein, dann ist sie unbrauchbar. Beim Ausmessen der Möbel gilt: Eher etwas zu großzügig. Im Zweifelsfall auf- und nicht abrunden. Sollte die Abdeckung größer sein, ist das nämlich kein Drama. So können die Möbel einfach etwas weiter aufgestellt werden und die Abdeckung passt. 

Wie messe ich aus?

Breite

Positioniere deine Gartenmöbel so als würdest du sie abdecken wollen. Für eine runde Hülle wird nun der Durchmesser berechnet.
Soll die Hülle eckig sein, messe die Außenmaße. Damit sich die Abdeckung einfach überstülpen lässt werden dann noch 3 cm aufgeschlagen.

Höhe

Hier ist es wichtig, dass die Gartenmöbel Schutzhülle kürzer ist als die Gartenmöbel. Sie soll den Boden nicht berühren, so dass ein Spalt bleibt und damit Luftzirkulation möglich ist.

Material: Warum kann ich meine Gartenmöbel nicht einfach mit einer normalen Plane abdecken?

Ein Plastikplane hält zwar Feuchtigkeit fern. Allerdings ist sie nicht atmungsaktiv. Und deshalb können schnell Stockflecken oder Schimmel entstehen. Besonders Holzmöbel benötigen eine atmungsaktive Abdeckplane.

Weiterer Nachteil: Simple Plastikplanen sind meist nicht UV resistent. Sie lassen die Strahlung durch. Das kann zu Verfärbungen führen. Oder die Farbe könnte sich ablösen. Und bei Windböen können sie schnell mal davon fliegen. Speziell konzipierte Abdeckungen besitzen meist Kordeln/Schnüre, mit denen die Schutzhülle windfest gemacht werden kann. Auch Reiss- oder Klettverschlüsse, Gurte und Druckknöpfe ermöglichen eine bessere und einfachere Abdeckung. 

Gartenmöbel Schutzhülle b

Welches Material haben Profi Gartenmöbel Schutzhüllen?

Polyestergewebe/Textil

Solche Schutzhüllen besitzen häufig eine Imprägnierung, PU oder PVC Beschichtung. Das macht sie sehr wetterfest.
Der Unterschied: PU Beschichtungen sind dichter, lassen also weniger Wasser durch. PVC besitzt dafür eine längere Lebensdauer. Ist aber wasserdurchlässiger und anfälliger für Knitter. 

Oft bestehen die Schutzhüllen  aus mehreren Lagen. Das macht sie 100% waterproof. Ausserdem wird  Schmutz sorgfältig fern gehalten. 

Gartenmöbel Schutzhülle: Worauf sollte ich sonst noch achten?

Die Hülle muss frei bleiben

Gartenmöbel Schutzhülle
Garten Solarlampe

Wichtig ist, dass sich auf der Plane kein Wasser ansammelt. Ein Trick: Einfach einen Blumentopf oder ähnliches auf den Tisch unter die Plane stellen. So läuft Regen automatisch runter. Bei manchen Schutzhüllen wird auch direkt ein Abstandhalter mitgeliefert.
Generell sollte auf der Hülle nichts abgestellt werden. Und auch Schnee sollte entfernt werden. Das gilt besonders für Rattanmöbeln, denn diese könnten durch die Last brechen.
Empfehlenswert ist es auch die Möbel auf eine Plane zu stellen, um die Füße bestmöglich zu schonen.

Lüften ist Pflichtprogramm

Sollte die Gartenmöbel Schutzhülle längere Zeit im Einsatz sein, ist es wichtig regelmäßig zu lüften. So wird Staunässe vermieden.

Polster gehören ins Warme

Robuste Gartenmöbel können mit einer entsprechenden Abdeckung den Winter überstehen. Polster nicht. Diese gehören geschützt ins Haus. Ansonsten drohen Stauflecken, Stocknässe oder Schimmel.

Aus welchem Material bestehen die Gartenmöbel?

Gartenmöbel Schutzhülle
Kerzenleuchter

Generell: Jedes Material profitiert von einer Gartenmöbel Schutzhülle. Denn auch wenn die Möbel Wind und Wetter theoretisch überstehen. Gut tut ihnen das ganz bestimmt auf Dauer nicht. Ganz besonders brauchen aber Gartenmöbel aus Holz oder Polyrattan einen Wetterschutz. Robuster sind Möbel aus Metall oder Kunststoff. 

Die meisten Gartenmöbel können mit einer guten und passenden Gartenmöbel Schutzhülle problemlos draussen überwintern. Einige wenige – wie Gartenmöbel aus lackiertem Holz – sollten nicht draussen bleiben. Durch Frost und Kälte könnten sonst Risse, Schimmel oder Schädlinge im nächsten Jahr grüßen. Robust sind zum Beispiel Möbel aus Aluminium, Edelstahl oder auch Polyrattan.

Gartenmöbel Schutzhülle für Gartenmöbel aus Holz

Das Naturmaterial Holz möchte atmen. Deshalb ist es wichtig eine atmungsaktive Abdeckung zu wählen. Wenn Holzmöbel ohne ensprechenden Schutz Kälte, Frost, Regen und Co ausgesetzt sind, werden sie ziemlich in Mitleidenschaft gezogen. Übrigens: Besonders robust ist Teakholz, Robinie oder Lärche. 

Gartenmöbel Schutzhülle für Gartenmöbel aus Metall oder Kunststoff

Der große Vorteil dieser Materialien. Diese Möbel sind besonders witterungsfest und rosten nicht. Sie können also unversehrt den Winter draussen überstehen.

Trotzdem macht auch bei diesen robusten wetterfesten Kandidaten eine Outdoor Abdeckung Sinn. Denn schöner werden diese Möbel durch Wind, Wetter und UV-Strahlen sicherlich nicht. Zudem werden die Möbel durch ein Schutzhülle auch vor Schmutz geschützt.

Wie reinige ich eine Gartenmöbel Schutzhülle?

Einige Schutzhüllen (Polyester) können in die Waschmaschine bei 30 oder 40 Grad. Hier auf jeden Fall die Herstellerhinweise zum Waschen beachten. Um den Trockner müsst ihr aber einen Bogen machen. 

Am einfachsten ist es wohl die Hülle einfach mit dem Gartenschlauch abzuspritzen. Mit Schwamm, Eimer und Reiniger gehts natürlich auch. Chlorbleiche sollte bei Polyester nicht verwendet werden.

Weitere beliebte Hersteller von Gartenmöbel Schutzhüllen

Auch interessant: